Aktuelles

25.9. 2020 Stadtbuchhandlung Bad Waldsee, 8 – 9.15 Uhr

Philosophie am Morgen ‚Was ist Glück?‘

In unserer Reihe „Philosophie am Morgen“ möchten wir Ihnen, in Kooperation mit der Stadtbuchhandlung Bad Waldsee, einen kleinen Impuls mit in den Tag geben, der Sie begleitet und Sie inspirieren soll. An drei Terminen referieren unterschiedliche Menschen zu verschiedenenThemen. Anschließend haben Sie die Gelegenheit sich auszutauschen, in den zum Thema passenden Büchern zu stöbern, einen Kaffee zu trinken und eine Brezel zu essen. Körperlich und geistig gestärkt gehen Sie dann an den Arbeitsplatz oder in den Alltag zurück. Am heutigen Tag hält Frau Schneider einen Impuls zu der Frage „Was ist Glück?“ Um einen kleine Spende für die Verpflegung wird gebeten. Mit Anmeldung.

https://vhs.bad-waldsee.de/kurssuche/kurs/Philosophie+am+Morgen/nr/202-10803/bereich/details/#inhalt

29.9. 2020 VHS Ravensburg, Gartenstraße 33, 19-21.30 Uhr

Hochsensibel. Aus dem Manko zum Plus. 

Willst du wieder lebendig werden?

Kommt Ihnen das bekannt vor: Sie leben in einer starken Gefühlswelt und nehmen die Stimmungen Anderer wahr? Stress, unangenehme Gerüche, grelles Licht oder kratzige Kleidung empfinden Sie als unangenehm? Lieben es lieber ruhig und meiden Lärm und große Menschenansammlungen? Und haben dabei das Gefühl, bei anderen damit auf wenig Verständnis zu stoßen?
Dann könnte es sein, dass Sie zu den 15 – 20 % derjenigen gehören, die als hochsensibel oder hoch sensitiv bezeichnet werden. Oder dies trifft auf Ihren Partner oder Ihr Kind zu. Viele Hochsensible wissen es nicht und fühlen sich oft falsch oder anders. Dabei ist die Hochsensibilität eine Wahrnehmungsbegabung, die das eigene Leben und das der anderen bereichert und essentiell für unsere Gesellschaft ist. Oft ist die Hochsensibilität auch an eine Hochbegabung gekoppelt, und es ist sehr wichtig, gerade Kinder und Jugendliche mit ihren feinen Antennen gut ins Leben zu begleiten und sie in ihrem speziellen Sosein zu bestärken.
In diesem Vortrag wird Ihnen Wissenswertes zu den Herausforderungen und Möglichkeiten dieser „Gabe“ vermittelt und der Einstieg in ein spannendes Thema ermöglicht.

https://vhs-rv.de/Veranstaltung/titel-Hochsensibel.+Aus+dem+Manko+zum+Plus./cmx5e983fa71558d.html

10.10. 2020 VHS Bad Waldsee, 9.30 – 16 Uhr

Konflikte lösen

Jeder von uns kennt solche Situationen: Der Chef, die Kollegen, die Eltern oder der eigene Partner oder die Kinder bringen uns zur Weißglut. Man fühlt sich ungerecht behandelt, kann aber seinem Unmut nicht gut Ausdruck verleihen. Im Umgang mit schwierigen Situationen fühlen wir uns oft hilflos, weil wir anscheinend nicht das richtige Handwerkszeug besitzen, Probleme zu benennen und Konflikte zu lösen. Die gute Nachricht lautet: Es gibt Lösungen! Unser Workshop hilft Ihnen, den Sinn von Konflikten zu erfassen, Grenzen zu setzen, sie zu benennen und zu schützen, Strategien zu erwerben im Umgang mit der Unzufriedenheit anderer und mit sich selbst ins Gespräch zu kommen und mutig zu streiten, ehrlich und offen zu reden. Das alles können Sie lernen und gewinnbringend für Ihr Leben einsetzen!

https://vhs.bad-waldsee.de/kurssuche/kurs/Konflikte+loesen/nr/202-10605/bereich/details/#inhalt

12. und 13.10. 2020, Fortbildung des Landesverbandes Kath. Kindertagesstätten e.V. für ErzieherInnen, Ochsenhausen

Hochsensible Kinder vom Säuglingsalter bis zur Schulzeit

22.10. 2020, Vortrag in der VHS Biberach

Hochsensibel. Aus dem Manko zum Plus.

https://www.vhs-biberach.de/index.php?id=9&kathaupt=11&knr=202-10784&kursname=Hochsensibel.-Aus-dem-Manko-zum-Plus.

3.11. 2020, Vortrag bei der Kreishandwerkskammer Ravensburg

Querdenken, Um-die-Ecke-denken oder einfach gar nicht denken.

Einführung in das Systemische Denken

4.11. und 11.11. 2020, Seminar in der VHS Bad Waldsee, 19 – 21.30 Uhr
Möchten Sie wirklich frei werden?

Wäre es nicht schön, sich (wieder) ganz frei fühlen zu können? Wenn wir ehrlich sind, schleppen wir nicht selten ein ziemliches Paket an alten Verletzungen und Kränkungen mit uns herum. Wir fühlen einen Stich im Herzen, weil uns jemand übergeht, uns enttäuscht oder unsere beste Freundin uns im Stich lässt. Wir leiden selbst darunter, nachtragend zu sein. Vielleicht sind es auch große Verluste, über die wir nicht hinwegkommen und empfinden zunehmend weniger Lebensfreude, weil diese Themen immer wieder präsent zu sein scheinen. Wir wissen nicht, wie wir nach einer Auseinandersetzung wieder aufeinander zu gehen sollen oder uns gut voneinander trennen können. Etwas ist kaputt gegangen, wir haben etwas Wertvolles verloren. Würde, Status, Menschen oder so etwas wie Vertrauen, Zuversicht oder Glauben. Wie ist es möglich, mit Verletzungen umzugehen? Wir haben nur gelernt, darauf mit Groll und Zorn zu reagieren, es einfach herunterzuschlucken oder wegzustecken. Unsere Emotionen sind weggedrückt ins Unterbewusste und führen dort ein „Untergrundleben“, das wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge psychosomatische Beschwerden nach sich zieht. Nicht umsonst gibt es in unserem Wortschatz Redewendungen wie „das geht mir an die Nieren“, „das schlägt mir auf den Magen“ oder jemand ist an „zerbrochenem Herzen gestorben“. Wie sieht ein neuer Weg aus? Ein Weg, der statt in Verkrampfung, Belastung und Bedrückung zu Erleichterung führt? Das werden wir in diesem Seminar erkunden. Es geht um das Loslassen des Alten, damit wir frei werden für Neues: ein Leben ohne den Ballast des Vergangenen. Frei werden. „Was wir loslassen, kann uns nicht mehr festhalten“ (Ernst Ferstl).

https://vhs.bad-waldsee.de/kurssuche/kurs/Moechten+Sie+wirklich+frei+werden/nr/202-10606/bereich/details/#inhalt

21.11. 2020, Seminar in der VHS Ravensburg, 9.30 – 16.30 Uhr

Konflikte lösen 
Wie wir lernen, mit schwierigen Menschen umzugehen

Jeder von uns kennt solche Situationen: Der Chef, die Kollegen, die Eltern, der eigene Partner oder die Kinder bringen uns zur Weißglut. Man fühlt sich ungerecht behandelt, kann aber seinem Unmut nicht gut Ausdruck verleihen. 
Im Umgang mit schwierigen Menschen fühlen wir uns oft hilflos, weil wir anscheinend nicht das richtige Handwerkszeug haben, Probleme zu benennen und Konflikte  zu lösen. 
Die gute Nachricht lautet: Es gibt Lösungen!
Unser Workshop hilft Ihnen,
– den Sinn von Konflikten zu erfassen- Grenzen zu setzen, sie zu benennen und zu schützen- Strategien zu erwerben im Umgang mit der Unzufriedenheit anderer und mit mir selbst- ins Gespräch zu kommen und mutig zu streiten, ehrlich und offen zu reden
Das alles kann ich lernen und gewinnbringend für mein Leben einsetzen! https://vhs-rv.de/Veranstaltung/titel-Konflikte+lösen/cmx5ef2fb7e83d4f.html

25.11. 2020, Vortrag in der VHS Bad Waldsee, 19 – 21.30 Uhr

Ist mein Kind hochsensibel?

Hochsensible Kinder – zwischen Wahrnehmungsbegabung, AD(H)S und Hochbegabung Vortrag für Eltern und pädagogische Fachkräfte

Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Kind irgendwie anders ist als andere? Ist Ihr Kind ein guter Beobachter und kann Menschen intuitiv einschätzen? Reagiert es empfindlich auf Lärm und Gerüche, kratzige Kleidung, Menschenansammlungen oder Überraschungen? – Dann könnte es sein, dass Ihr Kind hochsensibel ist! Hochsensibilität ist eine normale (höchstwahrscheinlich vererbbare) Veranlagung, die etwa 15 – 20 % aller Menschen (und auch Tiere) betrifft. Das Nervensystem eines hochsensiblen Menschen ist „offenporiger“ als das normal sensibler Menschen und macht sie deshalb empfänglicher für Reize – emotionaler wie äußerer Art. Dies führt schnell zu einer Überforderung. Kinder reagieren darauf unterschiedlich, als Babys oft mit unvermitteltem Schreien, später entweder dadurch, dass sie sich von sich aus zurückziehen oder überaktiv bis aggressiv reagieren. Einige bekommen zu Unrecht die Diagnose AD(H)S, andere gelten als wahrnehmungsgestört, gehemmt, ängstlich oder hochbegabt. Dies sind jedoch nicht die Kennzeichen der Hochsensibilität, sondern vielmehr Folgeerscheinungen eines nicht bewussten Umgangs mit dieser Veranlagung.
Als hochsensible Mutter mit hochsensiblem Kind möchte die Referentin Ihnen Einblick in das Phänomen der Hochsensibilität geben, sowie eine Abgrenzung zu anderen Veranlagungen und Störungen vornehmen. Außerdem sollen Sie Hilfestellungen erhalten, wie Sie als Eltern Ihren Kindern helfen können, diese wunderbare Begabung als Gabe und nicht als Belastung zu (er-)leben.

https://vhs.bad-waldsee.de/kurssuche/kurs/Ist+mein+Kind+hochsensibel/nr/202-10607/bereich/details/#inhalt

28.11. 2020, Seminar im Kloster Heiligkreuztal, 10 – 17 Uhr

Empfindlich oder einfach nur wahrnehmungsbegabt? Eine andere, eine neue Sicht auf das Phänomen der Hochsensibilität 

Vielleicht kommt Ihnen das bekannt vor:

Im Gegensatz zu Ihren Geschwistern konnten Sie keinen Wollpullover tragen, weil er auf Ihrer Haut kratzte. An großen lärmigen Veranstaltungen fanden Sie wenig Spaß. Leid und Probleme Anderer gingen Ihnen besonders nahe. Ungerechtigkeiten können Sie schlecht ertragen und statt Smalltalk lieben Sie eher intensive Gespräche. Und das Arbeiten in einem Großraumbüro können Sie sich überhaupt nicht vorstellen.

Und Ihr Umfeld spiegelt Ihnen: Sei nicht so empfindlich!

Dann könnte es sein, dass Sie zu den 15 – 20 % Menschen gehören, die mit einer Wahrnehmungsbegabung geboren wurden. In der Fachwelt tauchte dieses Phänomen bereits vor über 100 Jahren durch den Russen Iwan Pawlow auf, wurde aber erst durch die Forschungen der amerikanischen Psychologin Elaine Aron einem breiten, auch populärwissenschaftlichen Publikum zugeführt. Seitdem erschienen unzählige Artikel und Ratgeber, Erfahrungsberichte und auch weitere Forschungsergebnisse zu diesem Themengebiet.

In diesem Seminar geht es darum, die wissenschaftlichen Erkenntnisse für den Alltag nutzbar zu machen. Es geht darum, aus der Abwertung der eigenen Sensibilität auszusteigen und eine Neubewertung dieser Gabe, der eigenen Geschichte und auch der Gegenwart vorzunehmen. Es geht darum, den Lebens- und Berufsalltag ganz praktisch zu verbessern. Dabei werden wir folgenden Fragen nachgehen:

– Wie gelingt es mir, trotz und mit meiner Wahrnehmungsbegabung ein glückliches Leben zu leben?

– Wie kann ich gut für mich sorgen?

– Wie finde ich den Beruf (Berufung), der zu mir passt oder wie gestalte ich meine Arbeitssituation so, dass ich mich wohler fühle und mich sogar entfalten kann?

– Wie kann ich mich freundlich, aber bestimmt abgrenzen? https://www.stefanus.de/bildungsstaette/veranstaltung/empfindlich-oder-einfach-nur-wahrnehmungsbegabt-1?tx_powermail_pi1%5Baction%5D=create&tx_powermail_pi1%5Bcontroller%5D=Form&cHash=8b8c5f22903b8418928cfda1993b9156

5.12. 2020 Seminar an der VHS Biberach, 9.30 – 16 Uhr

Wie wir mit schwierigen Menschen umgehen und lernen, Konflikte zu lösen

Jeder von uns kennt solche Situationen: Der Chef, die Kollegen, die Eltern oder der eigene Partner oder die Kinder bringen uns zur Weißglut. Man fühlt sich ungerecht behandelt, kann aber seinem Unmut nicht gut Ausdruck verleihen. Im Umgang mit schwierigen Menschen fühlen wir uns oft hilflos, weil wir anscheinend nicht das richtige Handwerkszeug besitzen, Probleme zu benennen und Konflikte zu lösen. Die gute Nachricht lautet: Es gibt Lösungen!U nser Workshop  hilft Ihnen
• …den Sinn von Konflikten zu erfassen 
• …Grenzen zu setzen, sie zu benennen und zu schützen
• ….Strategien zu erwerben im Umgang mit der Unzufriedenheit anderer und mit mir selbst
• …ins Gespräch zu kommen und mutig zu streiten, ehrlich und offen zu reden 
Das alles kann ich lernen und gewinnbringend für mein Leben einsetzen! https://www.vhs-biberach.de/index.php?id=9&kathaupt=11&knr=202-10786&kursname=Wie+wir+mit+schwierigen+Menschen+umgehen+und+lernen+Konflikte+zu+loesen

27.1. 2021 Vortrag in der Familienbildungsstätte Biberach an der Riß, 19 – 21.15 Uhr

Ist mein Kind hochsensibel?…
Hochsensible Kinder – zwischen Wahrnehmungsbegabung, AD(H)S und HochbegabungVortrag mit Juliane Schneider, Gymnasiallehrerin und Systemische Therapeutin, Beraterin und CoachHaben Sie das Gefühl, dass Ihr Kind irgendwie anders ist als andere?Ist Ihr Kind ein guter Beobachter und kann Menschen intuitiv einschätzen? Reagiert es empfindlich auf Lärm und Gerüche, kratzige Kleidung, Menschenansammlungen oder Überraschungen? – Dann könnte es sein, dass Ihr Kind hochsensibel ist! Hochsensibilität ist eine normale (höchstwahrscheinlich vererbbare) Veranlagung, die etwa 15 – 20 % aller Menschen (und auch Tiere) betrifft. Das Nervensystem eines hochsensiblen Menschen ist ‚offenporiger‘ als das normal sensibler Menschen und macht sie deshalb empfänglicher für Reize – emotionaler wie äußerer Art. Dies führt schnell zu einer Überforderung. Kinder reagieren darauf unterschiedlich, als Babys oft mit unvermitteltem Schreien, später entweder dadurch, dass sie sich von sich aus zurückziehen oder überaktiv bis aggressiv reagieren.  Einige bekommen zu Unrecht die Diagnose AD(H)S, andere gelten als wahrnehmungsgestört, gehemmt, ängstlich oder hochbegabt. Dies sind jedoch nicht die Kennzeichen der Hochsensibilität, sondern vielmehr Folgeerscheinungen eines nicht bewussten Umgangs mit dieser Veranlagung. Als hochsensible Mutter mit hochsensiblem Kind möchte die Referentin Ihnen Einblick in das Phänomen der Hochsensibilität geben, sowie eine Abgrenzung zu anderen Veranlagungen und Störungen vornehmen. Außerdem sollen Sie Hilfestellungen erhalten, wie Sie als Eltern Ihren Kindern helfen können, diese wunderbare Begabung als Gabe und nicht als Belastung zu (er-)leben.

https://www.fbs-biberach.de/kurssuche.php?allgemein=Termin%2B2021-01-27

30.1. 2021 Seminar in der VH Ulm, 9 – 16 Uhr

Querdenken, Um-die-Ecke denken oder mal gar nicht denken

Die Systemische Therapie ist wohl die jüngste Form der Psychotherapie (seit den 50er Jahren in den USA), deren Vorläufer bis ins Ende des 19. Jahrhunderts reichen. Sie hat sich mittlerweile weltweit, speziell aber in den meisten Ländern Europas und Amerikas etabliert. Seither hat sie einen Siegeszug angetreten und findet Anwendung in Beratung, Supervision, Pädagogik und Organisationsentwicklung, was vor allem daran liegt, dass das Verfahren erwiesenermaßen äußerst effektiv, schnell und nachhaltig (geringe Rückfallquote) und damit kostensparend ist.

In diesem Seminar möchte Sie die Therapeutin Juliane Schneider zu ein bisschen systemischem Denken einladen und Ihnen eine kleine Einführung in die Arbeitsweise der Systemik bieten. Man spricht gern von Reframing, Lösungsorientierung statt Problemtrance, Perspektivwechsel etc. Statt Patienten begegnet man Klienten und pflegt einen wertschätzenden, humorvollen Blick auf Mensch und Leben. Wir freuen uns auf einen spannenden und unterhaltsamen Ausflug in das systemische Denken. https://www.vh-ulm.de/vh-programm/kurs-finder/detail/kurs/eine-einfuehrung-in-das-systemische-denken/20H1407004

6.2. 2021 Seminar an der VH Ulm, 9 – 16 Uhr

Hochsensibiliät im Beruf

Sie haben für sich erkannt, dass Sie zu den Menschen gehören, die mit einer Wahrnehmungsbegabung geboren wurden? 
Sie sind empfänglicher für Reize aller Art, nehmen (Miss-)Stimmungen in Ihrem Umfeld deutlicher wahr und fühlen sich leichter gestresst als Andere? 
Vielleicht fällt es Ihnen auch nicht ganz leicht, den richtigen Job zu finden, da Sie über viele Talente und Gaben verfügen. In unserem Seminar geht es darum einen guten Weg zu finden, wie Sie mit Ihrer Wahrnehmungsbegabung in Ihrem beruflichen und privaten Umfeld besser zurecht kommen können. Werden entsprechende Rahmenbedingungen geschaffen, können Hochsensible äußerst zufrieden sein. https://www.vh-ulm.de/vh-programm/kurs-finder/detail/kurs/hochsensibilitaet-im-beruf/20H1407006

10.2. 2021 Vortrag an der Familienbildungsstätte Biberach an der Riß

„Mein Kind ist hochsensibel…“
Vortrag für Eltern mit Kindergartenkindern / VorschulkindernVortrag mit Juliane Schneider, Gymnasiallehrerin und Systemische Therapeutin, Beraterin und CoachIn dieser Lebensphase geht es für hochsensible Kinder und ihre Eltern darum, einen passenden Rhythmus im Tagesablauf zu finden. Es geht um Fragen von Kleidung, Essen, Schlafenszeiten, des Unterwegs-seins. Viele hochsensible Kinder melden eine besondere Behandlung an, was manche Eltern in punkto Geduld und Verständnis sehr herausfordern kann.  Kinder benötigen Ihre Hilfe, wie sie mit Veränderungen, Überstimulierung und (starken) Emotionen umgehen. Haben Sie einen guten Weg im häuslichen Umfeld gefunden, stellt der Weg in die weite Welt (Kindergarten/ Vorschule) eine weitere Herausforderung dar: Welche Einrichtung passt für mein Kind, wie kann ich es gut auf diese Welt vorbereiten und wie kommuniziere ich die Hochsensibilität meines Kindes?  Viele hochsensible Kinder erscheinen aufgrund ihrer angeborenen Wahrnehmungsbegabung und der Tendenz, Situationen erst einmal zu beobachten anstatt sich impulsiv hineinzustürzen und genau zu überlegen, bevor sie handeln von außen oft als schüchtern oder sogar ängstlich. Die Referentin möchte Ihnen aufzeigen, wie Sie Ihr Kind ermutigen können und ihm Sicherheit bieten, um realen Ängsten oder Schüchternheit vorzubeugen.

https://www.fbs-biberach.de/kurssuche.php?allgemein=Termin%2B2021-02-10

27.2. 2021 Fortbildung für Dozenten und Dozentinnen der VHS

Systemisches Denken im Kursalltag

6.3. 2021 Seminar an der VH Ulm, 9 – 16 Uhr

Wie wir mit »schwierigen« Menschen umgehen und lernen, Konflikte zu lösen

Jeder von uns kennt solche Situationen: Der Chef, die Kollegen, die Eltern, der eigene Partner oder die Kinder bringen uns zur Weißglut. Man fühlt sich ungerecht behandelt, kann aber seinem Unmut nicht gut Ausdruck verleihen.
Im Umgang mit »schwierigen Menschen« fühlen wir uns oft hilflos, weil wir anscheinend nicht das richtige Handwerkszeug besitzen, Probleme zu benennen und Konflikte zu lösen. Die gute Nachricht lautet: Es gibt Lösungen!

Unser Workshop hilft Ihnen
– den Sinn von Konflikten zu erfassen
– Grenzen zu setzen, sie zu benennen und zu schützen
– Strategien zu erwerben im Umgang mit der Unzufriedenheit anderer und mit mir selbst
– ins Gespräch zu kommen und mutig zu streiten, ehrlich und offen zu reden

Das alles kann ich lernen und gewinnbringend für mein Leben einsetzen! https://www.vh-ulm.de/vh-programm/kurs-finder/detail/kurs/wie-wir-mit-schwierigen-menschen-umgehen-und-lernen-konflikte-zu-lsen/20H1407007

https://www.fbs-biberach.de/kurssuche.php?allgemein=Termin%2B2020-04-29